17. September 2014

Umweltfreundlicher Versand

Thierbach verpackt umweltfreundlich
C-Teile-Spezialist setzt auf Nachhaltigkeit

Ein Jahr ist es her, dass die Thierbach GmbH aus Niedernhall ihren kompletten Versand umweltfreundlich umgestellt hat. Füllmaterial und Verpackungen sind seither frei von Kunststoff. Zeit, für Geschäftsführer Markus Thierbach, ein erstes Fazit zu ziehen: „Wir expandieren seit Unternehmensgründung permanent. Das hat natürlich auch einen wachsenden Versand mit entsprechenden Mengen an Verpackungs- und Füllmaterial zum Schutz der Produkte zur Folge. Immer mehr Sendungen verlassen unser Unternehmen. Da wir uns dem Umweltschutz und der Nachhaltigkeit unserer Produkte verschrieben haben, war es eine logische Folge, Füllmaterial aus Plastik aus dem Unternehmen zu verbannen. Wir sind sehr froh, auf eine umweltfreundliche Lösung aus Papier umgestellt zu haben.“

In Bereich C-Teile und kundenspezifischer Zeichnungsteile sowie Schrauben nach Zeichnung ist Thierbach aus der Branche nicht mehr weg zu denken. Drehteile, Gussteile, Sinterteile, Biegeteile, Stanzteile, Tiefziehteile, Warmumformteile und Laserteile sind nur wenige Beispiele des breiten Lieferspektrums – natürlich in unterschiedlichen Gebinden verpackt und verschickt. Von der Planung in 3D über die Zeichnung bis hin zum fertigen Teil liefert das inhabergeführte Unternehmen aus einer Hand. Baugruppenmontage, Oberflächenbehandlung, Sonderschrauben, GTMS-Lösungen sind weitere Geschäftsbereiche. Das umweltfreundliche Verpacken ist bei Thierbach pfiffig gelöst: ein Dienstleister aus der Region holt die Altkartonagen ab, zerkleinert das Material und füllt es in Papierbeutel ab. Diese sind flexibel, reißfest, staubfrei und lassen sich optimal als ökologisch wertvolles Recycling-Füllmaterial einsetzen. Thierbach ist damit seit der ersten Lieferung Teil eines ökologischen Kreislaufes, indem er seine anfallenden Altkartonagen recyclen lässt und als neues Produkt einsetzt.